Aktuelle Coronasituation

422 Neuinfektionen

14.01.2022, 14:00 Uhr | Gütersloh

Im Kreis Gütersloh waren zum Stand 14. Januar, 0 Uhr, 37.830 (13. Januar: 37.408) laborbestätigte Coronainfektionen erfasst – das sind 422 Fälle mehr als am Vortag. Dies sind kumulierte Zahlen seit Anbeginn der Pandemie.

 

Die COVID-19-Fälle der vergangenen 7 Tage/100.000 Einwohner betragen für den Kreis Gütersloh am 14. Januar laut RKI 435,3 (13. Januar: 415,0). Laut Auskunft der vier Krankenhäuser werden derzeit 26 Patienten (13. Januar: 32) stationär behandelt. 6 von ihnen (13. Januar: 4) müssen auf der Intensivstation behandelt werden, 3 von ihnen werden auch beatmet (13. Januar: 3). Seit Beginn der Pandemie sind 397 Personen im Kreis Gütersloh an oder mit COVID-19 verstorben.



Kumulative Fallzahlen und Vergleich zum Vortag nach Städten und Gemeinden im Kreis: Täglich um 0 Uhr wird ein neuer Datenstand generiert. Diese Daten werden qualitätsgesichert, formatiert, analysiert und interpretiert und täglich veröffentlicht.

Anmerkung zu den Daten des LZG/RKI: Abweichungen zwischen den Daten des Landeszentrum Gesundheit (LZG) und der Kreis GT Datenbank resultieren aus verschiedenen Erfassungsständen.

Kommune:

Bestätigte Fälle

aktuell

Bestätigte Fälle

Vortag

neue Fälle

neue Fälle gestern

Todesfälle

7 Tage Inzidenz

aktuell

Borgholzhausen

691

685

6

6

3

189,6

Gütersloh

10.957

10.848

109

122

146

452,0

Halle (Westf.)

1.727

1.705

22

16

24

401,0

Harsewinkel

3.414

3.394

20

32

28

422,3

Herzebrock-Clarholz

1.681

1.671

10

11

17

335,5

Langenberg

755

739

16

4

5

383,9

Rheda-

Wiedenbrück

6.241

6.186

55

52

59

454,1

Rietberg

3.096

3.080

16

22

15

275,2

Schloß Holte-Stukenbrock

2.514

2.471

43

29

34

471,4

Steinhagen

1.616

1.600

16

16

17

331,8

Verl

2.575

2.517

58

39

24

598,8

Versmold

1.790

1.747

43

44

12

645,3

Werther (Westf.)

773

765

8

8

13

333,6

Kreis GT

37.830

37.408

422

401

397

432,5