Aktuelle Coronasituation

422 Neuinfektionen

Im Kreis Gütersloh waren zum Stand 14. Januar, 0 Uhr, 37.830 (13. Januar: 37.408) laborbestätigte Coronainfektionen erfasst – das sind 422 Fälle mehr als am Vortag. Dies sind kumulierte Zahlen seit Anbeginn der Pandemie.

 

Frei testen nach sieben Tagen mit PCR-Test möglich

Kreis setzt neue Quarantäneregeln um, Quarantäne für viele ausgesetzt

Der Kreis Gütersloh wird im Vorgriff auf die in der kommenden Woche zu erwartenden neuen Quarantäneregeln diese bereits ab sofort anwenden. Ein Erlass der Landesregierung hatte jetzt den Kreisen und kreisfreien Städten diese Möglichkeit explizit eingeräumt. Bund und Länder hatten sich am vergangenen Freitag auf neue Regelungen für Quarantäne und Isolation geeinigt.

Bilanz der Zulassungsstelle des Kreises Gütersloh

Weniger Neuzulassungen, dafür mehr E-Autos

Die Corona-Pandemie hat in den Jahren 2020 und 2021 zu vielen Veränderungen geführt, auch in der Zulassungsstelle des Kreises Gütersloh. So habe sich besonders die Online-Terminvergabe bewährt, durch die sich die Wartezeiten verkürzt haben. Einige Bürgerinnen und Bürger nutzten auch die Möglichkeit, die Dienstleistungen online über das Serviceportal des Kreises in Anspruch zu nehmen.

Abteilung Jugend sucht Verstärkung

Kindertagespflegepersonen gesucht

Familie und Beruf unter einen Hut bringen – das soll mit dem Betreuungsmodell der Kindertagespflege gelingen. Sie ist eine gute Alternative zur Betreuung in der Kindertagesstätte und bietet mit einer überschaubaren Anzahl von Kindern eine individuelle, flexible und familienähnliche Betreuung. Bevor die Kindertagespflegepersonen Kinder betreuen dürfen, müssen sie eine Pflegeerlaubnis von der Abteilung Jugend des Kreises Gütersloh erhalten.

Kinder- und Jugendimpfungen

Impfungen für über 12-Jährige in der Impfstelle

Die Koordinierende Covid-Impfeinheit des Kreises Gütersloh (KoCI) erreichen derzeit viele Fragen rund um die Kinder- und Jugendimpfungen ab 12 Jahren. Daher nochmals der Hinweis: Alle Personen ab 12 Jahren können sich in der Impfstelle an der Marienfelder Straße ihren Piks abholen. Das gilt sowohl für die Erst- und Zweitimpfungen als auch für die Auffrischungsimpfungen.

Mobile Impfangebote

Impfteam kommt nach Werther (Westf.), Rheda-Wiedenbrück und Borgholzhausen

Das Team der Koordinierenden Covid-Impfeinheit (KoCI) des Kreises Gütersloh hat in der kommenden Woche drei mobile Impfstationen geplant. Am Dienstag, 11. Januar, impft das Team im ehemaligen DRK-Testzentrum in Werther (Westf.) an der Engerstraße 12 von 15 bis 19 Uhr.

Kinder- und Jugendförderplan für den Kreis Gütersloh

Damit aus Kindern selbstbewusste Erwachsene werden

Die Abteilung Jugend des Kreises Gütersloh hat für die kommenden fünf Jahre den Kinder- und Jugendförderplan fortgeschrieben. Dabei haben die Mitarbeitenden unter Beteiligung von jungen Bürgerinnen und Bürgern, Jugendverbänden, pädagogischen Fachkräften, Trägern der freien Jugendhilfe, Verwaltung und Politik der betreffenden Kommunen ein flexibles Konzept entwickelt, das auf den Bedarf mit geeigneten Förderbestimmungen eingeht.

Mobile Impfangebote

661 Impfungen, davon 522 Auffrischungen

Die Koordinierende Covid-Impfeinheit (KoCI) des Kreises Gütersloh hat am Montag, 13. Dezember, und am Dienstag, 14. Dezember, in Herzebrock-Clarholz und in Rheda-Wiedenbrück geimpft. Dabei erhielten 661 Personen eine Impfung gegen das Coronavirus. Zum Einsatz kamen die Impfstoffe von Biontech/Pfizer, Moderna und Johnson&Johnson.

Antrittsbesuch im Kreishaus

Neue Geschäftsführung der Agentur für Arbeit

Bei der Agentur für Arbeit in Bielefeld gab es einen Wechsel an der Führungsspitze. Wolfgang Draeger ist neuer Vorsitzender der Geschäftsführung, Günter Michaelis ist der neue Geschäftsführer für den operativen Bereich.

Die KoCI empfiehlt

Auffrischungsimpfung im Idealfall nach fünf Monaten

Grundsätzlich gilt laut dem Land NRW und der STIKO: Die Auffrischungsimpfungen sollten im Idealfall fünf Monate nach der Zweitimpfung erfolgen. Daran orientiert sich auch die Koordinierende COVID-Impfeinheit des Kreises Gütersloh (KoCI).

Projekt ‚Brückenbauer‘ nutzt Reichweite

Impfaufruf in zwölf Sprachen

Mit dem Appell ‚Impfen rettet‘ hat sich Landrat Sven-Georg Adenauer an die Migrantenorganisationen, Gemeindevorstände und Beratungsstellen gewandt: Gemeinsam sollen sie Menschen mit Zuwanderungsgeschichte auf das Angebot der Coronaschutzimpfung aufmerksam machen.

Sonderimpfaktion in der Impfstelle

Impfungen von 12- bis 16-Jährigen

Kinder und Jugendliche zwischen 12 und 16 Jahren bekommen am Sonntag, 12. Dezember, die Möglichkeit, sich in der Impfstelle des Kreises Gütersloh gegen das Coronavirus impfen zu lassen. Von 10 bis 17 Uhr öffnet das Team der Koordinierenden Covid-Impfeinheit (KoCI) die Türen des ehemaligen Impfzentrums.

EU-weite Bevölkerungszählung

Zensus: Interviewer gesucht

Wie viele Menschen leben eigentlich im Kreis Gütersloh? Gibt es genug Wohnraum? Wo werden mehr Kindergärten, Schulen oder Altenheime gebraucht? Um Antworten auf Fragen wie diese zu bekommen und so eine Übersicht über die aktuellen demographischen Entwicklungen zu erhalten, findet im Jahr 2022 wieder ein Zensus statt.
 

Schulranzen-Spende für bedürftige Alleinerziehende

Startklar für den ersten Schultag

Pinke Einhörner auf Regenbögen, Dschungeltiere im Urwald oder Polizei- und Feuerwehrautos – der erste Schulranzen ist etwas ganz Besonderes und bleibt in Erinnerung. Damit sich auch Kinder aus bedürftigen Familien über ihre Lieblingstasche freuen können, spenden Monika und Markus Stratmann von der Rheda-Wiedenbrücker Firma Ranzenfee & Koffertroll seit 18 Jahren gemeinsam mit ihren Lieferanten Schulranzen und -rucksäcke an bedürftige Familien im Kreis Gütersloh.

Neuer Rekord an mobiler Impfstation

970 Personen in Harsewinkel geimpft

Am Montag, 6. Dezember, impfte das Team der Koordinierenden Covid-Impfeinheit (KoCI) des Kreises Gütersloh 970 Personen auf dem Betriebsgelände der Firma Claas in Harsewinkel. Das ist für das Team ein neuer interner Rekord an einer mobilen Impfstation. Vor Ort ließen sich sowohl Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Firma Claas impfen als auch Bürgerinnen und Bürger.

1.209 Impfungen bei drei mobilen Angeboten

Acht Impfstraßen ab Mittwoch

Die Impfstelle der Koordinierenden COVID-Impfeinheit des Kreises Gütersloh (KoCI) plant, ab Mittwoch, 8. Dezember, acht Impfstraßen in der Impfstelle an der Marienfelder Straße aufzumachen. Dort in der Impfstelle wird ausschließlich mit Termin geimpft, die Termine sind nur über das Buchungsportal (www.kreis-guetersloh.de) zu buchen, neue Termine werden nach und nach eingestellt.

18 Soldaten unterstützen in der Pandemie

Die Bundeswehr ist zurück im Kreishaus

Genau eine Woche nachdem der Krisenstab des Kreises Gütersloh einen Hilfeleistungsantrag bei der Bundeswehr gestellt hatte, begrüßten am Montag, 6. Dezember, Landrat Sven-Georg Adenauer und Guido Klinker, Verwaltungsleiter der Abteilung Gesundheit, 18 Soldaten im Kreishaus.

Koordinierende Covid-Impfeinheit

Boosterimpfungen mit mRNA-Impfstoffen

Da es sowohl in der Impfstelle als auch bei den mobilen Impfstationen immer wieder zu Fragen rund um die Auffrischungsimpfung kommt, weist die Koordinierende COVID-Impfeinheit des Kreises Gütersloh (KoCI) darauf hin, dass Boosterimpfungen grundsätzlich mit einem der beiden mRNA-Impfstoffe durchgeführt werden.

Ausschuss für Arbeit und Soziales

Jobcenter stellt arbeitsmarktpolitische Schwerpunkte 2022 vor

 „Qualifikation, Gesundheit und Sprachkenntnisse: Das sind drei Kernthemen, denen wir uns widmen müssen, um unsere arbeitsmarktpolitischen Ziele zu erreichen“, erklärte Björn Haller, Abteilungsleiter Steuerung des Jobcenters des Kreises Gütersloh.

Erinnerung: Impfstationen

Mobile Impfangebote in Gütersloh, Borgholzhausen, Halle (Westf.) und Harsewinkel

Das Impfteam der Koordinierenden Covid-Impfeinheit (KoCI) des Kreises Gütersloh hat für die kommenden Tage vier mobile Impfangebote geplant. In den Kommunen Gütersloh, Borgholzhausen, Halle (Westf.) und Harsewinkel werden sie von Freitag bis Montag halt machen. Impfwillige können sich hier ohne Termin ihre Impfung gegen das Coronavirus abholen – egal ob Erst-, Zweit- oder Auffrischungsimpfung.